So ziemliche jede Frucht zeigt es Dir: Die Frucht muss die Pflanze verlassen und der Samen muss sich aus der Frucht lösen. Nur so kann kann etwas Neues entstehen.

Und wenn der Samen nicht ändert, entsteht wieder ziemlich die gleiche Frucht.

Wenn Du das mal auf Dich überträgst. Wundere Dich nicht, wenn Du wirst, wie Deine Mutter oder Dein Vater. Nur wenn Du selbst etwas änderst, kannst Du wirklich etwas verändern.

Ich liebe meine Eltern. Und dennoch gab es Aspekte, die ich so nicht wollte, also änderte ich diese Aspekte in mir.

Es macht keinen Sinn, bei den Anderen (hier Eltern) etwas verändern zu wollen. Das funktioniert sowieso nicht. Der Samen kann die Pflanze nicht verändern, aus der heraus er entstand.

Was möchte ich für Samen hervorbringen? Das ist eine entscheidende Frage.

Wenn ich das nicht definiere, warum sollten sich die Samen dann ändern?

So geht die Familiengeschichte weiter, von Generation bis Generation. Und essentiell verändert sich nichts.

Bis ein Samen mal ausschert und beschließt: Ich ändere mich für mich selbst.

Jetzt geht das Leben weiter.